Wettrudern

Moderatoren: Ti-Scheff's, Moderatorencrew


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 605

Wettrudern

Beitrag#1von Pauline Huschitt » Dienstag 8. Januar 2008, 02:59

Das Wettrudern
Vor einiger Zeit verabredete eine deutsche Firma ein jährliches Wettrudern gegen eine Japanische Firma, das mit einem Achter auf dem Rhein ausgetragen werden sollte.
Beide Mannschaften trainierten lange und hart, um ihre höchste Leistungsstufe zu erreichen. Als der große Tag kam, waren beide Mannschaften topfit, doch die Japaner gewannen das Rennen mit einem Vorsprung von einem Kilometer.
Nach dieser Niederlage war das deutsche Team sehr betroffen und die Moral war auf dem Tiefpunkt. Das oberste Management entschied, das der Grund für diese vernichtende Niederlage unbedingt herausgefunden werden musste. Ein Projektteam wurde eingesetzt, um das Problem zu untersuchen und um geeignete Abhilfemaßnahmen zu empfehlen. Nach langen Untersuchungen fand man heraus, dass bei den Japanern sieben Leute ruderten und ein Mann steuerte, während im deutschen Team ein Mann ruderte und sieben steuerten. Das obere Management engagierte sofort eine Beraterfirma, die eine Studie über die Struktur des deutschen Teams anfertigen sollte. Nach einigen Monaten und beträchtlichen Kosten kamen die Berater zu dem Schluss, dass zu viele Leute steuerten und zu wenige ruderten. Um einer weiteren Niederlage gegen die Japaner Vorzubeugen, wurde die Teamstruktur geändert. Es gab jetzt vier Steuerleute, zwei Obersteuerleute, einen Steuerdirektor und einen Ruderer. Außerdem wurde für den Ruderer ein Leistungssystem eingeführt, um mehr Ansporn zu geben.
Im nächsten Jahr gewannen die Japaner mit einem Vorsprung von zwei Kilometer.
[size=117]Das Management entließ den Ruderer wegen seiner schlechten Leistungen, verkaufte die Ruder und stoppte alle Investitionen für ein neues Boot. Der Beraterfirma wurde ein Lob ausgesprochen und das eingesparte Geld wurde dem oberen Management ausgezahlt[/size]
Jede Wahrheit brauch einen Mutigen der sie ausspricht.
(Zitat)
Benutzeravatar
Pauline Huschitt
Krawwlt uffs Fass
Krawwlt uffs Fass
Beiträge: 459
Registriert: 03.2007
Barvermögen: 0,00 Points
Wohnort: Nürnberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben

Ich habe Stress

Beitrag#2von Pauline Huschitt » Dienstag 8. Januar 2008, 03:01

Warum ich immer so einen Stress habe!!!!
Die Bevölkerung Deutschlands beläuft sich heuer auf ca. 80 Milionen Menschen.
Davon sind 30,2 Millionen bereits Rentner.
Es verbleiben also noch 49,8 Millionen um die Ganze Arbeit zu verrichten.
Zählt man noch 20 Millionen Kinder, Schüler und 9 Millionen Studenten ab,
so verbleiben noch 20.8 Millionen.
Dann sind aber noch 4000000 Arbeitslose und 15.1600 Millionen Beamte, die auch kaum etwas tun.
Bleiben also noch 640.000 Menschen übrig.
3000.000 befinden sich zudem im Militärdienst,
200.000 in Zivis und 139.998 im Gefängnis.
Somit bleiben noch zwei armselige Trottel übrig, um die ganze Arbeit zu erledigen.
DU und ICH
Und was tust du??????
Sitz da vor dem Computer und liest diesen Blödsinn.
Kein Wunder, das ich total überlastet bin!!!!!!
Jede Wahrheit brauch einen Mutigen der sie ausspricht.
(Zitat)
Benutzeravatar
Pauline Huschitt
Krawwlt uffs Fass
Krawwlt uffs Fass
Beiträge: 459
Registriert: 03.2007
Barvermögen: 0,00 Points
Wohnort: Nürnberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben


web tracker