Ahnensuche/Genealogie

Moderator: Ti-Scheff's


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2927

Ahnensuche/Genealogie

Beitrag#1von Horst » Freitag 25. August 2006, 12:50

Suche Ahnen von meiner Frau in Großjetscha.

B129Ah. Beisser, Franz *18.01.1844 Gj. V24.09.1902 Ah. Gj.
Sv.: Lorenz Beisser & Susanne Kleemann (Gj.)
Paten :
Verh.1. °°03.07.1865 Ah.
Zeugen : Peter Hellmann & Anton Hellberg
Röttinger, Margaretha *11.07.1841 Ah.67 V10.08.1878 Ah.76 R68Ah.
Tv.: Michael Rettinger (Röttinger) & Anna Maria Veber (Weber)
Paten : Johann Ankner & Margarethe Hellberg
1. Karl *20.12.1865 Ah.76 V20.12.1865 Ah.76
2. Katharina *20.02.1867 Ah.76 V Ah.76
3. Josef *23.01.1869 Ah.76 V02.04.1933 Tb.
4. Franz *17.10.1875 Ah.76 V USA
Verh.2. °°04.11.1878 Ah.
Zeugen : Lorenz Beisser & Franz Sauer
Heinrich, Marianna *27.08.1849 Ah.137 V 1940 Ah.76 H104.1Ah.
Tv.: Angela Heinrich (Gj.)
Paten : Franz Mathieu & Marian. Rosenzweig
5. Angela *02.08.1879 Ah.76 V07.10.1882 Ah.76
6. Michael *20.11.1881 Ah.76 V Ah.76 3.Kinder B130Ah.
°°20.08.1904 Ah.-Katharina Heim-Ah.-*17.10.1884-V21.07.1955 H.80.1Ah.
7. Heinrich *09.03.1884 Ah.76 V28.10.1884 Ah.76
8. Katharina *08.09.1885 Ah.76 V USA
9. Elisabeth *08.09.1885 Ah.76 V10.08.1900 Ah.76
10. Magdalena *24.04.1888 Ah.76 V29.04.1888 Ah.76
11. Heinrich *14.01.1889 Ah.76 V USA
°°19.09.1911 USA-Katharina Hahn-USA
Weitersuchen in Großjetscha nach Lorenz Beisser & Susanne Kleemann

Leider ist meine Tabelle zerschlagen, aber ich hoffe Ihr könnt erahnen wen ich such, wenn nicht nachfragen bitte. Bild
Bild :kscf:Bild Bild Bild
Jeder ist in seinem Beruf ein Arzt. (Horst Laubert)

Das Forum startete am 05 Jul, 2006 14:09
Benutzeravatar
Horst
Te Scheff
Te Scheff
Beiträge: 13295
Registriert: 07.2006
Barvermögen: 14.645,09 Points
Wohnort: Karlsruhe / Ulmach geb. und Schanderhoas verh.
Danke gegeben: 196
Danke bekommen: 29x in 29 Posts
Geschlecht: männlich

Beitrag#2von Gast » Sonntag 27. August 2006, 07:59

Hans Wikete, Siemensstr. 9, 71272 Renningen hat ein Ortssippenbuch über Großjetscha geschrieben (falls du es nicht schon hast).

Weiterhin kann ich http://www.rootsweb.com und den kostenpflichtigen, aber sehr guten Dienst (Profisucher) http://www.genealogy.ro/germana.html

Hoffentlich hast du dich schon für das Klassentreffen Jahrgang 1956 eingetragen:
http://www.neidenbach-net.de/banat/hog/ ... en1956.htm :D

Gruß
Wolf-Dieter
Benutzeravatar
Gast

Beitrag#3von Horst » Montag 28. August 2006, 11:47

Saubraten hat geschrieben:Hoffentlich hast du dich schon für das Klassentreffen Jahrgang 1956 eingetragen:
http://www.neidenbach-net.de/banat/hog/ ... en1956.htm :D

Gruß
Wolf-Dieter


Leider komm ich nicht aus Großjetscha Bild
Bild :kscf:Bild Bild Bild
Jeder ist in seinem Beruf ein Arzt. (Horst Laubert)

Das Forum startete am 05 Jul, 2006 14:09
Benutzeravatar
Horst
Te Scheff
Te Scheff
Beiträge: 13295
Registriert: 07.2006
Barvermögen: 14.645,09 Points
Wohnort: Karlsruhe / Ulmach geb. und Schanderhoas verh.
Danke gegeben: 196
Danke bekommen: 29x in 29 Posts
Geschlecht: männlich

Ahnensuche - Gedicht

Beitrag#4von Pauline Huschitt » Dienstag 3. April 2007, 21:15

Ahnensuche

Texter unbekannt

Herr Kreitlein ging vor Jahren schon,
mit 65 in Pension.
Aus Langeweile sah er drum
sich bald nach einem Hobby um.

Hierbei geriet er irgendwie
an seine Ahnengalerie.
Das war was wirklich Interessantes,
was völlig Neues, Unbekanntes.

Und er beschloss sogleich deswegen,
sich einen Stammbaum zuzulegen.
Er stöberte in Stadtarchiven,
in Chroniken, in alten Briefen,
nahm sich bei manchem Dorfpastor
die dicken Kirchenbücher vor
und drang bei der Gelegenheit
weit, in die Vergangenheit.

Er fand 2 Schneider, einen Wirt,
4 Bauern, einen Schweinehirt,
je einen Küster, Müller, Bäcker,
drei Schmiede, einen Schieferdecker,
dann einen fürstlichen Lakai,
ein Postillion war auch dabei.
Ein Vorfahr war sogar Minister,
2 andere lebten als Magister.
Dann gab es ein paar Grenadiere,
2 Musikanten, 2 Barbiere,
3 Metzger, und im blinden Eifer
fand er noch einen Scherenschleifer.
Es war ein Baum mit vielen Zweigen,
von Nebentrieben ganz zu schweigen.

Herr Kreitlein brauchte viel Papier
viel Tinte und Geduld dafür.
Er kam bis fünfzehnhundertneun,
doch dann schien's vorbei zu sein,
denn hier versiegten alle Quellen.
Es war kein Ahn mehr festzustellen.

Darauf stieg Herr Kreitlein in den Zug,
der Ihn ins ferne Hamburg trug,
zu Dr. Dr. Dusterwald:
der als ein Fachexperte galt.

Er bat in bewegten Worten,
des Stammbaumes Wurzeln zu orten,
beziehungsweise jenen Mann,
mit dem die Reihe einst begann.

Der Doktor lächelte jovial:
"Verehrter, nun dann gehen Sie mal
in unseren weltbekannten Zoo,
gleich vorne an Abteilung zwo"

Herr Kreitlein fand dies sonderbar,
doch weil er schon in Hamburg war,
begab er sich am gleichen Tag
zu Hagenbeck. Ihn traf der Schlag!

Da saß in seiner Käfig-Villa
ein Affe, nämlich ein Gorilla.
Er blickte traurig und verwundert
in unser zwanzigstes Jahrhundert,
fing Läuse und verschlang Bananen.

Herr Kreitlein forschte nie mehr Ahnen.
Jede Wahrheit brauch einen Mutigen der sie ausspricht.
(Zitat)
Benutzeravatar
Pauline Huschitt
Krawwlt uffs Fass
Krawwlt uffs Fass
Beiträge: 459
Registriert: 03.2007
Barvermögen: 0,00 Points
Wohnort: Nürnberg
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von Katharina » Sonntag 20. September 2009, 20:23

Bild

Ich finde das Gedicht sehr lustig, erinnert es mich auch an einen Vorfall in der Familie.
Meine Tante und ich diskutierten über unsere Vorfahren, als plötzlich mein Cousin aus
dem Nebenzimmer rief: Wenn ihr so weitermacht, kommt ihr bald zum Affen auf dem Baum.


Grüsse Chrys Bild
Benutzeravatar
Katharina

Beitrag#6von spitzbu » Dienstag 16. März 2010, 19:22

Hallo Zusammen,

ich möchte euch einen sehr guten Tip geben bei der Ahnenforschung.
Im Haus der Donauschwaben in Sindelfingen sind sehr viele Sippenbücher vorhanden.
Man sollte sich vorher anmelden dann kann man nach seinen Ahnen suchen.
Es sind sehr viele Bücher aus dem Banat vorhanden.
Man kann nur DO. und FR. von 10-16 Uhr in die Bücher hineinschauen.
Übrigens es gibt auch Microfilme von verschiedenen Kirchenbücher.
Ich habe die Erfahrung gemacht das man mit den Bücher besser zurecht kommt.

Gruß spitzbu
Spass muß sein und wenn es in der Schwiegermutter ihrem Bett ist....
Benutzeravatar
spitzbu
Krawwlt uffs Fass
Krawwlt uffs Fass
Beiträge: 291
Registriert: 11.2007
Barvermögen: 10,00 Points
Wohnort: Alexanderhausen / BW
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben

folgende User möchten sich bei spitzbu bedanken:

Re: Ahnensuche/Genealogie, Auswanderung ins Banat

Beitrag#7von traube43 » Donnerstag 12. Oktober 2017, 21:21

Liebe Mitforscher und Teilnehmer in diesem Forum,

ich habe mich heute neu registriert und weiß nicht genau, ob ich mit meinem Beitrag auf dieser Seite richtig bin ?
Mein Name ist Dieter M., ich bin 57 Jahre alt, Erwerbsminderungsrentner und befasse mich seit 20 Jahren mit dem
Thema Ahnenforschung. Konkret geht es für mich hier um eine Auswanderung der Familie "Jost" aus dem Hunsrück/
Saarland ins Banat, bzw. nach Weißkirchen, heute: Bela Crkva im heutigen Serbien. Die Auswanderung war vermutlich
mit dem 1. Schwabenzug. Nachfolgend suche ich Daten zu folgenden Personen der Familie "Jost".

Johann Jost, verh. am ??.??.1858 mit Elisabeth Schubert
in Weißkirchen
*??.??.1832 in Weißkirchen *??.??.1841 in Weißkirchen
-Kurschmied u. Schmied,
später städt. Beamter
+? in ? +? in ?

Sind die jeweiligen Eltern bekannt ?

Kinder:
Johann, *??.??.1868 in Weißkirchen
-Postoberinspektor
+13.05.1945 in Karlsdorf.
verhungert im Internierungslager
Wohnort: Werschetzer Gasse 28, Weißkirchen

Berta, *
verh. Neukomm
Wohnort: Hauptgasse 12

Karoline, *1860
verh. mit Arnold (Uhrmacher)
Wohnort: Hauptgasse 40

Josef, *10.11.1861 in Weißkirchen
-1889 Weingutbesitzer
+02.08.1938 in Weißkirchen
Wohnort: Werschetzer Gasse 10
verh. am 19.02.1895 mit Elisabeth Beé
in Lippa/Lipova *01.03.1874 in
Lippa/Kr. Arad
get. 03.03.1874 in
Lippa
+20.10.1972 in Stuttgart

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Freundliche Grüße
Dieter
traube43
Einsteiger(in)
Einsteiger(in)
Beiträge: 2
Registriert: 10.2017
Barvermögen: 60,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ahnensuche/Genealogie, Auswanderung ins Banat

Beitrag#8von Koß Viktor » Donnerstag 19. Oktober 2017, 16:38

traube43 hat geschrieben:Liebe Mitforscher und Teilnehmer in diesem Forum,

ich habe mich heute neu registriert und weiß nicht genau, ob ich mit meinem Beitrag auf dieser Seite richtig bin ?
Mein Name ist Dieter M., ich bin 57 Jahre alt, Erwerbsminderungsrentner und befasse mich seit 20 Jahren mit dem
Thema Ahnenforschung. Konkret geht es für mich hier um eine Auswanderung der Familie "Jost" aus dem Hunsrück/
Saarland ins Banat, bzw. nach Weißkirchen, heute: Bela Crkva im heutigen Serbien. Die Auswanderung war vermutlich
mit dem 1. Schwabenzug. Nachfolgend suche ich Daten zu folgenden Personen der Familie "Jost".

Johann Jost, verh. am ??.??.1858 mit Elisabeth Schubert
in Weißkirchen
*??.??.1832 in Weißkirchen *??.??.1841 in Weißkirchen
-Kurschmied u. Schmied,
später städt. Beamter
+? in ? +? in ?

Sind die jeweiligen Eltern bekannt ?

Kinder:
Johann, *??.??.1868 in Weißkirchen
-Postoberinspektor
+13.05.1945 in Karlsdorf.
verhungert im Internierungslager
Wohnort: Werschetzer Gasse 28, Weißkirchen

Berta, *
verh. Neukomm
Wohnort: Hauptgasse 12

Karoline, *1860
verh. mit Arnold (Uhrmacher)
Wohnort: Hauptgasse 40

Josef, *10.11.1861 in Weißkirchen
-1889 Weingutbesitzer
+02.08.1938 in Weißkirchen
Wohnort: Werschetzer Gasse 10
verh. am 19.02.1895 mit Elisabeth Beé
in Lippa/Lipova *01.03.1874 in
Lippa/Kr. Arad
get. 03.03.1874 in
Lippa
+20.10.1972 in Stuttgart

Vielen Dank für Eure Hilfe.

Freundliche Grüße
Dieter


Hallo Dieter, ich kann Dir nicht viel weiter helfen, aber vielleicht findest Du auf unten verlinkter Webseite mehr Informationen oder Hinweisen für die weitere Forschung. Es wird eine Familie Jost aus Weißkirchen erwähnt, wie die weiteren führenden Informationen. Bin mir nicht ganz sicher, aber die Kirchenbücher sollten weitgehend vorhanden sein. Die Angaben über Personen bzw. Eintragungen über Geburten - Heiraten - Sterbefällen seit 1895 sind beim zuständigen städtischen Standesamt zu finden.

Der Post ist zwar schon lang aus, aber ich habe auch den Familiennamen Jost aus Weißkirchen (Bela Crkva - Serbien) in meinem Stammbaum.

Ein Teil der Kirchenbücher kann digital bestellt werden (die ganz alten), neuere Dokumenten können im Istorijski arhiv Bela Crkva angefordert werden (etwas kompliziert gestaltet sich hier die Bezahlung der Gebühr, die in der Währung SRD auf ein serbischen Konto eingehen muss). Ich habe auch ein Heimatbuch aus Weißkirchen, in dem viele Details vom 19. Jhdt bis 1944 und darüber hinaus genannt werden.

lg!

http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=10769
Koß Viktor
Kann schun a pissl mehr
Kann schun a pissl mehr
Beiträge: 13
Registriert: 11.2014
Barvermögen: 102,00 Points
Wohnort: Ulm - Zrenjanin
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: männlich

Re: Ahnensuche/Genealogie

Beitrag#9von traube43 » Freitag 20. Oktober 2017, 10:46

Vielen Dank für die Information und den Link zu Weißkirchen.

Freundliche Grüße
Dieter
traube43
Einsteiger(in)
Einsteiger(in)
Beiträge: 2
Registriert: 10.2017
Barvermögen: 60,00 Points
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Ahnensuche/Genealogie

Beitrag#10von Koß Viktor » Dienstag 24. Oktober 2017, 21:02

traube43 hat geschrieben:Vielen Dank für die Information und den Link zu Weißkirchen.

Freundliche Grüße
Dieter


Hallo Dieter,

würde mich sehr freuen, wenn es Dir weiterhelfen könnte..

:Hut ab2:
Koß Viktor
Kann schun a pissl mehr
Kann schun a pissl mehr
Beiträge: 13
Registriert: 11.2014
Barvermögen: 102,00 Points
Wohnort: Ulm - Zrenjanin
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: männlich


cron